Herzlich willkommen in Tettenwang!

Schön, dass Du Dich auf der Homepage unseres Dorfes Tettenwang informierst. Mittlerweile haben unser Dorfhomepage gut 520.000 Besucher angeklickt. Auf den folgenden Seiten geben wir Dir einen Einblick in das Leben unserer 450 Einwohner, insbesondere in die engagierte Vereinsarbeit sowie über unsere aktive Pfarrgemeinde.  Nicht zu kurz kommen soll auch die Information über Wissenswertes und Aktuelles. Wir wünschen Dir beim virtuellen Rundgang durch unsere Pfarrei eine angenehme Zeit, viel Freude und vor allem, dass Du das findest, was Du ganz persönlich suchst!  Wir freuen uns über ein Feedback!

Neues Baugebiet "Am Sportplatz" in Planung

Mit 57 Besuchern, darunter vier Frauen, war die Bürgerversammlung am Samstagabend beim Gaulwirt sehr gut tangiert. Altmannsteins Gemeindeoberhaupt Norbert Hummel wurde von sechs Gemeinderäten verschiedener Ortsteile begleitet, darunter auch die beiden heimischen Marktgemeinderäte Wolfgang Eberl (SPD/FW) und Stefan Koch (CSU/UW). Im Mittelpunkt der örtlichen Themen standen zum einen das bis Jahresende 2019 bezugsfertigwerdende „Haus der Vereine“ sowie die gegenwärtigen Planungen für das neue Baugebiet „Am Sportplatz“. Den vollständigen Bericht zur Bürgerversammlung 2019 gibts hier!

 

 

Neuer Rekord: 252 Floriansjünger bei der FFW

Ehrung für 25-, 40- und 50-Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Tettenwang am 16.11.2019

Schlag auf Schlag geht’s in diesen Wochen im Altmannsteiner Ortsteil mit wichtigen Versammlungen. Nach der gutbesuchten Bürgerversammlung (wir berichteten) lud nun der Vorstand der größten Vereinigung – die Feuerwehr – zur Generalversammlung in den Landgasthof „Zum Gaulwirt“ ein. Und weiter geht in diesem Jahr noch mit den Jahresversammlungen vom Frauenbund und der Landjugend. Welch starke Verbundenheit in dem 450-Seelen Hopfendorf Tettenwang mit der Ortsfeuerwehr herrscht, untermauerten die Floriansjünger mit einem sehr guten Besuch von 57 Mitgliedern – darunter auch einige Frauen. Den vollständigen Bericht mit Fotos gibts hier!

 

 

Acht Floriansjünger mit GOLD-Auszeichnung

Einen ganz besonderen Abend erlebten am Freitagabend __ Floriansjünger der äußerst aktiven Feuerwehr Tettenwang. Im herrlichen Spiegelsaal der Residenz Eichstätt lud Landrat Anton Knapp zahlreiche langjährige aktive Wehrmänner ein. Mit seinen aktuell gut 250 Vereinsmitgliedern stellt die FFW Tettenwang in dem 450-Seelen-Dorf der Marktgemeinde Altmannstein die stärkste Vereinigung dar. Kein Wunder, dass deshalb gleich acht Floriansjünger das Ehrenzeichen in Gold überreicht bekamen. Ausgezeichnet werden aktive Wehrmänner, wenn diese seit 40 Jahren aktiv im Feuerwehrdienst tätig sind. In Begleitung des 1.Kommandanten Bernhard Eberl (3.v.r.) und 2.Kommandant Simon Hecker (1.v.l.) nahmen folgende Wehrmänner an der Ehrung teil (v.l.n.r.) Josef Brunner (Kieferstraße), Anton Schmailzl sen., Josef Buchner, Ernst Siegloff, Georg Haunschild sen., Josef Brunner (Gartenstraße), Fritz Hecker und Michael Fischer sen. Groß war die Freude bei Landrat Anton Knapp (5.v.l.), als er gleich acht Wehrmänner aus einer Feuerwehr im Namen von Innenminister Joachim Herrmann zusammen mit Kreisbrandrat Martin Lackner (re) überreichte. Beim abschließenden Empfang tauschten die Wehrmänner ihre langjährigen Erfahrungen untereinander aus und stärkten sich mit Getränken und Essen.

 

 

Landjugendaufnahme am 7.Dezember 2019

Alle Hände voll zu tun hatten die Mitglieder der KLJB Tettenwang bei der diesjährigen Altkleidersammlung im Dorf. Dutzende mit Kleidern und Schuhen gefüllte Säcke mit rund zwei Tonnen Gewicht luden die Jugendlichen mit Traktor und Wagen vor den Häusern auf (Bild). Die Dorfbewohner unterstützen seit Jahren die Aktionen der KLJB. Das Sammelgut brachten die Jugendlichen zur karitativen Sozialstation nach Kösching. Nach getaner Arbeit gab es für die jungen Burschen eine deftige Brotzeit. Der Erlös fließt wieder einem karitativen Zweck zugute.

Aufnahmefeier in neuen Räumen

Der wohl größte Höhepunkt des KLJB-Jahresprogramms ist die Aufnahmefeier von neuen Mitgliedern. Gleich mit elf neuen Landjugendmitgliedern wird diese Aufnahme ein total herausragendes Ereignis der rund 80 Jahre alten Tettenwanger Landjugend. Mit der Neuaufnahme steigt die Mitgliederzahl auf über 90 Jugendliche. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus am Samstagabend, 7. Dezember, werden in die KLJB-Gemeinschaft folgende Jugendliche aufgenommen: Treffer Antonia, Eberl Lisa, Schmidtner Laura, Frass Laura, Frank Markus, Meier Luis, Stopfer Josef, Pfaller Fabian, Schmailzl Simon, Wahle Simon und Wittich Martin. Vom Landjugendvorstand Jonas Treffer erhalten alle elf die Anstecknadel der KLJB. Im Anschluss an die Eucharistiefeier steigt erstmals in den neuen Jugendräumen im „Haus der Vereine“ die Aufnahmefeier mit Spielen und natürlich gutem Essen. Weiter geht’s im Jahresprogramm mit der traditionellen Weihnachtsfeier, die wieder unter großer Beteiligung der Mitglieder am Samstag, 14. Dezember steigt. Treffpunkt ist bereits um 16.30 Uhr am neuen Dorfgemeinschaftshaus in der Dorfmitte. Nach einem „Warmup“ brechen die Jugendlichen zum Fußmarsch nach Gut Schwaben auf. Dort feiern sie zünftig in der Gastwirtschaft „bei der Elfriede“. Und tags darauf lädt KLJB-Vorstand Jonas Treffer am Sonntag, 15. Dezember, um 19 Uhr zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Michael Forster ein. Im Mittelpunkt stehen unter anderem der Jahresrückblick, der Kassenbericht und die Terminplanung für die kommenden Monate. Aufgrund der Wichtigkeit sind alle KLJB-Mitglieder herzlichst eingeladen.

 

 

"Haus der Vereine": Jahresende bezugsfertig

„Was gibt’s Schöneres als einen innigen Zusammenhalt und große Hilfsbereitschaft untereinander“ – dies wurde den Verantwortlichen beim Bau des örtlichen Dorfgemeinschaftshauses im Altmannsteiner Ortsteil Tettenwang einmal mehr bewusst. Nach rund einem Jahr intensiver Arbeit zahlreicher Handwerksfirmen sowie vieler fleißiger Mitglieder der örtlichen Vereine neigen sich die Bauarbeiten am neuen Dorfgemeinschaftshaus in der Tettenwanger Ortsmitte Stück für Stück der Fertigstellung entgegen. Und nach dem Willen der Marktgemeinde Altmannstein in Vertretung von Bürgermeister Norbert Hummel soll das 700.000 Euro teure Tettenwanger „Dorfhaus“ oder „Haus der Vereine“ bis Jahresende bezugsfertig sein – denn dann erst fließen die bewilligten Zuschüsse.

Freiwillige Helfer leisten Hunderte Arbeitsstunden

Nachdem das im Jahr 1860 erbaute Schulhaus nach rund siebenjähriger Planungs- und Findungsphase im Oktober letzten Jahres der Spitzhacke zum Opfer fiel, begannen die Verantwortliche mit dem Aufbau des neuen Domizils für die örtlichen Vereine. Nach der Fertigstellung werden die kirchlichen Vereinigungen der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates, sowie die örtlichen Vereine Frauenbund, Feuerwehr, Landjugend und Obst- und Gartenbauverein Tettenwang ihr künftiges Domizil in den neuen Räumen finden. „Was wir in dem zu Ende gehenden Jahr 2019 alles geschafft haben, ist schon mehr als lobenswert“, lobt Reinhard, Eberl, der Sprecher des aktiven Tettenwanger Bauausschusses die vielen Dienste von Jugendlichen, Frauen und Männern, die alle dazu beigetragen haben, wo wir heute stehen. Mehrere Dutzende freiwillige Helferinnen und Helfer der örtlichen Tettenwanger Vereine stellten seit zwölf Monaten vom Ausräumen und Wegreißen des Gebäudes bis zum heutigen Tag einmal mehr unter Beweis, dass sie mit dem Werkzeug umgehen können und Muskelkraft nicht scheuen. Nach den Rohbauarbeiten der heimischen Baufirma Dieter Goppold aus Einthal folgten der Dachstuhl der Firma Kernl aus Pondorf, die Spenglerarbeiten von Martin Wirth aus Jachenhausen, die Kunststofffenster, die Elektroarbeiten durch Gerhard Eser, die Sanitärinstallation durch die Alfons Kraus GmbH sowie der Innenputz durch Josef Schmidtner – aller drei Firmen aus dem Ort. Unzählige Hand- und Spanndienste der Tettenwanger Vereinsmitglieder sorgten dafür, dass sich die Bauarbeiten zügig und planmäßig fortsetzten - Dank des engagierten und aktiven Bauausschuss´, der als Bindeglied zwischen Gemeinde und Architekt Heinrich Berr unverzichtbar ist. Maßgeblich zeigten sich dabei OGV-Chef Reinhard Eberl und Kirchenpfleger Anton Treffer als „Taktgeber“ und Motivierer. Den vollständigen Bericht + Fotos gibts hier!

 

Der Frauenbund Tettenwang unterstützt auch heuer die Aktion "Solibrot". Nach dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, der um 8.30 Uhr beginnt, bieten die Frauen die Solibrote für je zwei Euro zum Verkauf an. Der Erlös kommt Projekten in Osttimor zugute, die die Rechte der Frauen gegenüber der Gesellschaft einfordern und durchsetzen.

Am Freitag, 31. März, von 9 bis 12 Uhr und ab 18 Uhr heißt der Frauenbundzweigverein alle Interessierten zum Palmbüschel binden im ehemaligen Schulhaus willkommen. Zusammen mit den selbst gebastelten Osterkerzen werden die Palmbüschel am Samstag, 1. April, beim Pfarrfamilienabend ab 20 Uhr im Gasthaus zum Gaulwirt den Pfarrangehörigen zum Kauf angeboten. Der Frauenbund bittet um zahlreiche Unterstützung.

Tettenwang: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Tettenwang-Solibrot-und-Palmbuescherl;art602,3342309#plx1805099512
Der Frauenbund Tettenwang unterstützt auch heuer die Aktion "Solibrot". Nach dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, der um 8.30 Uhr beginnt, bieten die Frauen die Solibrote für je zwei Euro zum Verkauf an. Der Erlös kommt Projekten in Osttimor zugute, die die Rechte der Frauen gegenüber der Gesellschaft einfordern und durchsetzen.

Am Freitag, 31. März, von 9 bis 12 Uhr und ab 18 Uhr heißt der Frauenbundzweigverein alle Interessierten zum Palmbüschel binden im ehemaligen Schulhaus willkommen. Zusammen mit den selbst gebastelten Osterkerzen werden die Palmbüschel am Samstag, 1. April, beim Pfarrfamilienabend ab 20 Uhr im Gasthaus zum Gaulwirt den Pfarrangehörigen zum Kauf angeboten. Der Frauenbund bittet um zahlreiche Unterstützung.

Tettenwang: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Tettenwang-Solibrot-und-Palmbuescherl;art602,3342309#plx1805099512
Der Frauenbund Tettenwang unterstützt auch heuer die Aktion "Solibrot". Nach dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, der um 8.30 Uhr beginnt, bieten die Frauen die Solibrote für je zwei Euro zum Verkauf an. Der Erlös kommt Projekten in Osttimor zugute, die die Rechte der Frauen gegenüber der Gesellschaft einfordern und durchsetzen.

Am Freitag, 31. März, von 9 bis 12 Uhr und ab 18 Uhr heißt der Frauenbundzweigverein alle Interessierten zum Palmbüschel binden im ehemaligen Schulhaus willkommen. Zusammen mit den selbst gebastelten Osterkerzen werden die Palmbüschel am Samstag, 1. April, beim Pfarrfamilienabend ab 20 Uhr im Gasthaus zum Gaulwirt den Pfarrangehörigen zum Kauf angeboten. Der Frauenbund bittet um zahlreiche Unterstützung.

Tettenwang: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Tettenwang-Solibrot-und-Palmbuescherl;art602,3342309#plx1805099512

Wir haben eine Hoffnung -

und die Hoffnung hat einen Namen:

Jesus Christus!

 

Diese Website lebt vom Ideenreichtum "vieler".

Ich freue mich über Feedbacks und Bilder an die eMail-Adresse: info@tettenwang.info

 

Ich wünsche Euch viel Freude beim Informieren, Anschauen und Finden!

Euer Bernhard Hegenberger

Aktuelle Termine

23.11.19  Ministrantenaufnahme

07.12.19  KLJB-Aufnahme

24.12.19  Heilig Abend

28.12.19  Stammtisch-Jubiläum

29.12.19  "2.Stodlzauber"

31.12.19  Silvester

Sie sind der .... Besucher!

Besuchen Sie uns wieder!

Aktuelle Infos

Pfarrkalender 2019.pdf
PDF-Dokument [107.0 KB]
Wissenswertes über Tettenwang.pdf
PDF-Dokument [188.2 KB]
FFW-Übungsplan 2019.pdf
PDF-Dokument [67.5 KB]
Müllabfuhrtermine 2019.pdf
PDF-Dokument [95.3 KB]

Sie erreichen uns