Herzlich willkommen in Tettenwang!

Schön, dass Du Dich auf der Homepage unseres Dorfes Tettenwang eingeloggt hast. Seit mehr als zehn Jahren haben sich rund 690.000 Besucher über Neuigkeiten informiert. Auf den folgenden Seiten erfährst du Wissenwertes über das Leben unserer gegenwärtig 425 Einwohner. Neben der engagierten Arbeit unserer örtlichen Vereine und Kirchengemeinde berichte ich auch sehr gern über Aktuelles in unserem Hopfendorf. Ich freue mich über Infos aus dem Dorfleben. Viel Freude und eine angenehme Zeit wünsche ich Dir beim virtuellen Rundgang auf dieser Homepage  und, dass Du das findest, was Du ganz persönlich suchst!

 

"Gärtnern im Quadrat"

20 OGV-Kids begeistert und erfolgreich

Das Jahr 2021 wird wohl wegen der Coronabeschränkungen allen unvergesslich bleiben. Dass aber nicht alles nur trostlos und schwer war – bewiesen etwa zwanzig Mädchen und Buben der Tettenwanger OGV-Kindergruppe „Gartenwichtel“ in den letzten vier Monaten. „Wir haben mit dem Square Foot Gardening – kurz Gärtnern im Quadrat - neue Wege erschlossen, und unsere Kindergruppe ist diesen mit Begeisterung und Elan mitgegangen“, zieht OGV-Kindergruppenleiterin Irene Feigl Resümee. Zum Abschluss der Gartensaison waren auf dem gemeindeeigenen Feld bei der Jagdhalle Erntezeit und Verköstigung im Dorfgemeinschaftshaus angesagt.

Jugendfeuerwehr übt auf der Donau

Stolz sind 1. Kommandant Bernhard Eberl und sein Stellvertreter Simon Hecker auf ihre Jugend-Feierwehrkräfte. „Im Moment haben wir 26 Jugendfeuerwehrler zwischen 14 und 18 Jahren in der Ausbildung“, schwärmt der engagierte Kommandant. In regelmäßigen Übungen haben sich die gut zwei Dutzend FFW-Leute mit den Gerätschaften intensiv auseinandergesetzt. In die örtlichen Gegebenheiten bei der aktiven Ortsfeuerwehr mit den 250 Vereinsmitgliedern haben sich die Jungfeuerwehrler bestens eingearbeitet. „Sie sind stets interessiert und sofort einsatzbereit, das macht eine große Freude“, schwärmt 2. Kommandant Simon Hecker. Für Einsätze an Land hat sich der Feuerwehrnachwuchs bisher bestens bewährt. Aus diesem Grund dachte sich die Vorstandsriege: „Es könnte von Vorteil sein, wenn die Jungfeuerwehrler auch Erfahrungen auf dem Wasser an der Donau machen können“, erzählt Bernhard Eberl. Gesagt - getan. Kurzerhand plante das Führungsgremium den Wassereinsatz Ende August, doch aufgrund des schlechten Wetters musste der Einsatz abgeblasen werden. Kurzerhand wurden die Boote auf Anfang September umgebucht. Und dann gings los. „Drei Boote mit Paddel und Schwimmwesten haben wir vom Kreisjugendring ausgeliehen“ — freuten sich die Kommandanten. Bei strahlendem Sonnenschein waren alle Beteiligten pünktlich mittags um 12 Uhr am Feuerwehrhaus zur Abfahrt bereit - Ziel war Pförring. Der Konvoi machte zwischen Pförring und Vohburg einen Stopp. An der der Donau angekommen, erfolgte eine genaue Einweisung über das Verhalten auf dem Wasser. Jedes der drei Boote war mit zwei Aufsichtspersonen besetzt.  Nach einer kurzen Rast an der Fähre in Eining, schipperten die FFW´ler weiter bis nach Stausacker. Dort wurden die Abenteurer vom Versorgungsteam der FFW Tettenwang schon erwartet. „Unser Paul-Ludwig-Versorgungsanhänger war mit frischen Getränken und einer kleinen Brotzeit ausgerüstet“ – sehr zur Freude der Bootsfahrer. Jugendwart Alexander Moser, der sich bestens für den FFW-Nachwuchs das ganze Jahr kümmert, gab bekannt, dass die Bootstour auf der Donau für kommendes Jahr schon gebucht sei. Die Freude war bei den Jugendlichen lautstark und nicht zu überhören. 1. Kommandant Bernhard Eberl dankte allen, die zu der gelungenen Aktion mitgeholfen haben, insbesondere dem Fahrdienst, den Grillmeistern und den Bootsführern.
 
 

"Ich war so gern in Tettenwang"

Pfarrvikar John verabschiedet

Seinen letzten Gottesdienst in Tettenwang feierte am vergangenen Samstagabend Pfarrvikar John Joseph. Acht Jahre lang wirkte der sympathische Inder im Pfarrverband Altmannstein. Im September tritt er seine neue – und zugleich erste – Pfarrstelle in Aholfing-Niedermotzing im Landkreis Straubing-Bogen an. Viele schöne Erinnerung nimmt der 44jährige aus dem Hopfendorf Tettenwang mit, an die er sich noch lange erinnern wird.

Aktion "Eine Kuh für Indien"

Für Herzensprojekt 43216 € gespendet

In diesen Tagen gilt es für Pfarrvikar John Joseph, vom Pfarrverbund Altmannstein Abschied zu nehmen. Er wird eine Pfarrstelle in der Pfarreiengemeinschaft Aholfing-Niedermotzing übernehmen. Deshalb ist es ihm ein Anliegen, "danke" zu sagen. Besonders am Herzen liegt ihm die Hilfsaktion "Eine Kuh für eine indische Familie". Seit 2014 unterstützt der gesamte Pfarrverband aus den Pfarreien Altmannstein, Hagenhill, Mendorf, Sollern, Steinsdorf und Tettenwang diese soziale Aktion, die bedürftigen Familien in Indien zu Gute kommt.

Vierter Staatspreis für Heizungsbaufirma

Markus Rimpl holt 1,10 Notendurchschnitt

„Vor dem Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt“ – diesen Satz können wohl viele betätigen, die sich jahrelang auf etwas Großes vorbereiten. Drei Jahre lang hatte sich der 20jährige Markus Rimpl vom Wolfstal bei Tettenwang im Rahmen seiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Heizung-, Sanitär- und Klimatechnik vorbereitet. Vier von den 50 Auszubildenden an der Berufsschule Eichstätt hatten die Lehrzeit um sechs Monate verkürzt und die Prüfung abgelegt. Für sein vorbildliches Engagement in der schulischen und überbetrieblichen Ausbildung an der Berufsschule Eichstätt wurde er nun mit dem Bayrischen Staatspreis ausgezeichnet: mit einem Notendurchschnitt von 1,1 ist damit der Vierte in der Tettenwanger Heizungsbaufirma Alfons Kraus GmbH, der diese lobenswerte Auszeichnung erhalten hat.

Zaunkönig & Schmetterlingswiese

Garten von Ludwig Beck ist ein Paradies für Pflanzen und Tiere

Seit Jahren liegen dem Imker nicht nur seine Bienenvölker am Herzen, vielmehr kümmert sich der 63-Jährige mit Elan darum, dass die Natur sich entfalten kann. Laufend probiert der Hobbygärtner neue Ideen mit seinen beiden Enkelkindern Hanna und Fabian aus - und vieles gelingt...

Der Frauenbund Tettenwang unterstützt auch heuer die Aktion "Solibrot". Nach dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, der um 8.30 Uhr beginnt, bieten die Frauen die Solibrote für je zwei Euro zum Verkauf an. Der Erlös kommt Projekten in Osttimor zugute, die die Rechte der Frauen gegenüber der Gesellschaft einfordern und durchsetzen.

Am Freitag, 31. März, von 9 bis 12 Uhr und ab 18 Uhr heißt der Frauenbundzweigverein alle Interessierten zum Palmbüschel binden im ehemaligen Schulhaus willkommen. Zusammen mit den selbst gebastelten Osterkerzen werden die Palmbüschel am Samstag, 1. April, beim Pfarrfamilienabend ab 20 Uhr im Gasthaus zum Gaulwirt den Pfarrangehörigen zum Kauf angeboten. Der Frauenbund bittet um zahlreiche Unterstützung.

Tettenwang: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Tettenwang-Solibrot-und-Palmbuescherl;art602,3342309#plx1805099512
Der Frauenbund Tettenwang unterstützt auch heuer die Aktion "Solibrot". Nach dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, der um 8.30 Uhr beginnt, bieten die Frauen die Solibrote für je zwei Euro zum Verkauf an. Der Erlös kommt Projekten in Osttimor zugute, die die Rechte der Frauen gegenüber der Gesellschaft einfordern und durchsetzen.

Am Freitag, 31. März, von 9 bis 12 Uhr und ab 18 Uhr heißt der Frauenbundzweigverein alle Interessierten zum Palmbüschel binden im ehemaligen Schulhaus willkommen. Zusammen mit den selbst gebastelten Osterkerzen werden die Palmbüschel am Samstag, 1. April, beim Pfarrfamilienabend ab 20 Uhr im Gasthaus zum Gaulwirt den Pfarrangehörigen zum Kauf angeboten. Der Frauenbund bittet um zahlreiche Unterstützung.

Tettenwang: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Tettenwang-Solibrot-und-Palmbuescherl;art602,3342309#plx1805099512
Der Frauenbund Tettenwang unterstützt auch heuer die Aktion "Solibrot". Nach dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, der um 8.30 Uhr beginnt, bieten die Frauen die Solibrote für je zwei Euro zum Verkauf an. Der Erlös kommt Projekten in Osttimor zugute, die die Rechte der Frauen gegenüber der Gesellschaft einfordern und durchsetzen.

Am Freitag, 31. März, von 9 bis 12 Uhr und ab 18 Uhr heißt der Frauenbundzweigverein alle Interessierten zum Palmbüschel binden im ehemaligen Schulhaus willkommen. Zusammen mit den selbst gebastelten Osterkerzen werden die Palmbüschel am Samstag, 1. April, beim Pfarrfamilienabend ab 20 Uhr im Gasthaus zum Gaulwirt den Pfarrangehörigen zum Kauf angeboten. Der Frauenbund bittet um zahlreiche Unterstützung.

Tettenwang: - Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/Tettenwang-Solibrot-und-Palmbuescherl;art602,3342309#plx1805099512

Wir haben eine Hoffnung -

und die Hoffnung hat einen Namen:

Jesus Christus!

 

Diese Website lebt vom Ideenreichtum Vieler. Ich freue mich über

Feedbacks, Bilder umd Berichte aus unserem Dorf & Vereinen:

info@tettenwang.info

 

Ich wünsche Euch viel Freude beim Informieren!

Euer Bernhard Hegenberger

Sie sind der Besucher....

Aktuelles im Dorf...

Müllabfuhr 2021.pdf
PDF-Dokument [450.5 KB]