Musikantentreffen

110 Musikanten beim Heimatabend


Seit 30 Jahren ist Konrad Rahm aus Pellndorf in Sachen „Volksmusik“ nun unterwegs – aber müde ist der 66jährige keineswegs. Wenn in wenigen Monaten der „Tangrintler Volks-Lied-Kreis“ sein 30jährigs Bestehen feiert, ist dies sicher ein Verdienst des Vollblutmusikanten Rahm. Etwa 110 Musikanten, Sänger und Besucher zeigten sich im musikantenfreundlichen Wirtshaus „Hopfawirt“ Michael Forster begeistert von den musikalischen Aufführungen. Freunde der Volksmusik und des bayerischen Brauchtums versammeln sich in den kürzer werdenden Tagen des Novembers gerne zum Hoagarten, so am vergangenen Samstagabend in Tettenwang. "Unser Ziel ist, Freundschaften zu pflegen, Volkslieder zu singen und damit die heimische Volksmusik zu erhalten", erzählt Konrad Rahm, der seit 1987 als Vorsitzender den Tangrintler-Volksliedkreis führt. Ein Dutzend Musikanten und Gruppen gaben beim „Hopfawirt“ ein musikalisches Stelldichein. Den Auftakt machten die „Hausmusik Schneider“ aus Beratzhausen, die mit Gitarre (Mutter Edeltraud), Steirischer Harmonika (Sohn Stefan) und Cello (Sohn Manuel) mehrere „Stückl“ aufspielten. Einige der Musikanten waren in Dirndl und Lederhosen gekommen – andere auch leger in Jeans. Dies tat dem musikalischen Können keinen Abbruch. Lustig und fidel trumpften Robert Auer und seine „Holzblech-Blasn“ mit Akkordeon, Saxophon, Klarinette und Trompete auf. Dass Volksmusik jung hält, bewies der Rahm-Dreigesang mit Brigitte, Gertraud und Konrad Rahm bei den Couplets "s’Kramer Annamirl“ und "Von was lebt der Mensch". Ihr ganzes Können und ihre Liebe zur Volksmusik stellte die Münchsmünsterer Stubnmusi unter Leitung von Renate Siebenhendl einmal mehr unter Beweis. Langanhaltenden Applaus gab es für die Uraufführung mit dem 66jährigen Konrad Rahm und den 80jährigen Willi Wittmann aus Langenthonhausen. Der älteste Teilnehmer ist Ehrenmitglied des Tangrintler-Volks-Lied-Kreises und ein Original der besonderen Art. Mit dem Couplet „Wia gaiht das Baua aufs Feld“ und das „Idyllische Schuastadorf“ ernten die beiden lautstarkes Klatschen.

Dutzende schöne Geschichten und Gedichte, vorgetragen von Robert Auer, Anna Kratz, Konrad Rahm und Günther Maliske, heiterten die fröhlichen Besucher auf. Neben „alteingesessenen Musikanten“ ist es auch um den Musikernachwuchs nicht schlecht bestellt. Mit ihren steirischen Harmonikas spielten der 12jährige Michael Obeth und sein Bruder Franz (14) aus Albertshofen sowie 13jährige Matthias Kratz aus Langenkreith die Sternpolka, den Kashof-Schottisch oder die Teigitschgraben-Polka auf. Erstmals beim Musikantentreffen spielte Judith Scheck aus Beratzhausen mit ihrer Steirischen Harmonika auf. Dazwischen gab es wieder lustige Geschichten vom Willi Wittmann, Anna Kratz, Robert Auer und Konrad Rahm. Mit dem kleinsten Instrument des Abends – der Mundharmonika – unterhielt Johann Flierl aus Dietfurt die Besucher, die begeistert applaudierten. Zusammen mit seiner Frau Regina am Klangbrett spielten sie die bekannten Lieder „Mir san vom Wald dahoam“ oder „Mein Vater war a Wandersmann“ oder „Fein sein beinanderbleiben“. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Wahre Freundschaft“ klang nach drei Stunden der Volksmusik-Heimatabend beim „Hopfawirt“ aus.

 


Presseberichte

Musikantentreffen 2008.pdf
PDF-Dokument [37.4 KB]

Bildergalerie

 

 

 

Dixie-Dogs

 

Louis Armstrong erleben

Tettenwanger Walter Eberl gründet Dixielandband

 

 

Tettenwang (hhe) Deep in the heart of Bavaria...ist New Orleans näher als du denkst” – so lautet der Slogan der neu gegründeten 8köpfigen Dixie-Band. Auf den ersten Blick mag dieser Satz merkwürdig klingen, doch die originale Dixie-Musik, die seit einigen Wochen aus dem Keller von Walter Eberl im Tettenwanger Steinbuckel schallt, verzaubert die Zuhörer. Initiator, Triebfeder und Kopf der neugegründeten Dixie-Band ist der Tettenwanger Vollblutmusiker Walter Eberl. Nach intensiven Proben gaben die „Dixie-Dogs“ Ende Juli ihr erstes Konzert im Köschinger Waldhaus – die Resonanz war groß. Den vollständigen Bericht lesen Sie in der folgenden PDF.


Aktuelle Termine

10.12.17    Jahresversammlung KLJB

16.12.17   Roratemesse 6.30 Uhr

25.12.17   Weihnachtsgottesdienst

31.12.17   Jahresschlussgottesdienst

13.01.18   Landjugendball Aschbuch

14.01.18   Kuchenverkaufsaktion

17.01.18    PGR-Sitzung Schulhaus

Sie sind der .... Besucher!

Besuchen Sie uns wieder!

Aktuelle Infos

Ab sofort können Termine und Veranstaltungen für 2017 gemeldet werden. Ich nehme diese im Pfarrkalender auf!

Pfarrkalender 2017.pdf
PDF-Dokument [106.7 KB]

Sie erreichen uns