Lektorendienst

Der Lektorendienst ist ein wichtiger Bestandteil der Gemeindebeteiligung an den Gottesdiensten. Lektoren tragen Kyrietexte, Lesungen, Fürbitten und Meditationstexte vor und sind damit mitverantwortlich für die Gestaltung der Gottesdienste. Durch das Engagement Vieler werden so in den Gottesdiensten vielfältige Begabungen und Charismen lebendig. Die Lektoren versehen ihren Dienst im Wechsel. Wann jeder der Lektoren/innen seinen Dienst hat, ist im aktuellen Pfarrbrief vermerkt.



Die Bibel - das Wort Gottes

 

 

 

 

Lektoren während der Woche (Mittwochabend):


1. Beischl Maximilian
2. Bogenberger Michael
3. Bogenberger Theresa
4. Eberl Isabella
5. Eckinger Melanie
6. Forster Anna
7. Forster Sarah
8. Frank Johannes



Lektoren am Samstagabend, an Sonn- und Feiertagen:


1. Brunner Brigitte
2. Eberl Paul
3. Eberl Wolfgang
4. Fischer Sebastian sen.
5. Hegenberger Bernhard
6. Hegenberger Maria
7. Hegenberger Regine
8. Moser Sarah
9. Schmailzl Georg
10. Schmailzl Martina
11. Treffer Martin
12. Wittich Alois

 

Wortgottesdienstleiter

Warum Wortgottesdienste?

Liturgie ist Auftrag der ganzen Gemeinde. In ihr müssen alle Anliegen des Lebens einen Platz haben, damit sie vor Gott und in der Gemeinschaft gedeutet und gefeiert werden können. Deshalb ist es gut, wenn „möglichst viele Glieder der Gemeinde“ an der Gestaltung und der Feier der Liturgie beteiligt sind, wie es das Zweite Vatikanische Konzil nahe legt. Regelmäßige Gottesdienste sind darüber hinaus ein Zeichen lebendiger Gemeinde und einer Kirche, die die Zeichen der Zeit zu deuten versucht. In unserer Zeit, in der der Mangel an hauptamtlichen Seelsorger/Innen, Laien wie Priestern, immer größer wird, ist der Dienst der Wortgottesdienstleiter/Innen besonders wichtig. Deshalb sollte die Aus- und Fortbildung der WGDL hohen Stellenwert genießen.

 

Was sind „Wortgottesdienstleiter“?

Im Auftrag des Bischofs und in Kooperation mit den hauptamtlichen Seelsorger/Innen vor Ort übernehmen sie Verantwortung in Liturgie der Gemeinde. Wortgottesdienstleiter und -Leiterinnen (WGDL) stehen den sonntäglichen Wort-Gottes-Feiern vor, die an Sonntagen, an denen keine Eucharistiefeier sein kann, gefeiert werden (kann). Auch an Werktagen gibt es verschiedene Arten von Gottesdiensten, bei denen WGDL den Leitungsdienst übernehmen können. Gerade der werktägliche Gottesdienst kann so beim Aufbau einer christlichen Gemeinde helfen und der Gemeinde Gottes Wort nahe bringen. So wirken die WGDL mit den Seelsorger/Innen darauf hin, dass Liturgie in unserer Zeit lebensnah und ansprechend gefeiert werden kann.


In der Pfarrei St.Bartholomäus Tettenwang wirken seit 2011 als WGDL:

 

  • Eberl Silvia
  • Hegenberger Bernhard
  • Proger Gabi
  • Schmailzl Gertraud

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommunionhelfer

 

Die Kommunionhelferin / der Kommunionhelfer ist beauftragt, bei der hl. Messe neben dem Priester die Heilige Kommunion auszuteilen. In Gottesdiensten unterstützen sie den Pfarrer bei der Austeilung der heiligen Kommunion an die Gläubigen. Die Kommunionhelfer und Kommunionhelferinnen üben ihren Dienst aus – als getaufte und gefirmte Christen. Kraft der Taufe und der Firmung haben sie Anteil am gemeinsamen Priestertum der Getauften, das sie befähigt, in den Gottesdiensten der Kirche mitzuwirken; – als beauftragte Gemeindemitglieder. Kraft der Beauftragung durch den Bischof nehmen sie eine besondere Aufgabe in der Liturgie der Kirche wahr.

 

Bestens gefüllt war die Pfarrkirche St. Bartholomäus am vergangenen 3.Fastensonntag 2014 bei der „Ewigen Anbetung“, die von Pfarrer Wolfgang Stowasser und dem Pfarrgemeinderat ab 16.30 Uhr gestaltet wurde. „Finden Sie eine Zeit, die Sie dem Herrn schenken. Jesus, unser Herr, nimmt sich Zeit für uns. Er lädt uns ein, ihm unsere Sorgen und Anliegen zu bringen. Er will uns tragen helfen, uns Rat geben und uns seine Mut machende Nähe schenken“, so der Geistliche. Den Abschluss bildete um 19 Uhr die Eucharistiefeier für die Pfarrgemeinde, welche auch zahlreich zum Gottesdienst erschien – insbesondere die Kinder. Pfarrer Wolfgang Stowasser ging in seiner Predigtreihe auf die Wortgottesdienstleiter im Pfarrverbund ein. „Mit besonderer Freude erfüllt es mich, dass sich seit gut drei Jahren in den sechs Pfarreien Altmannstein, Hagenhill, Mendorf, Sollern, Steinsdorf und Tettenwang gut zwei Dutzend Wortgottesdienstleiter am Werktag engagieren“, lobte der Geistliche die gute Arbeit der Laien. Und noch mehr: „Wir feiern nicht nur Wortgottesdienste, weil der Pfarrer keine Zeit hat, sondern weil wir weltweit gerade wieder dabei sind, den Wert des Wortes Gottes“ neu zu entdecken“. Wie schön ist es doch, wenn die Kirchen während der Woche wieder von den Gläubigen gefüllt werden, gerade beim Wortgottesdienst. Einen weiteren freudigen Anlass hatte der Geistliche bei der Einführung einer weiteren Kommunionhelferin. Anita Eisenmann verstärkt das Kommunionhelferteam um Wolfgang Eberl, Marianne Kraus und Bernhard Hegenberger an den Sonn- und Feiertagen. Das aktive Mitglied beim Frauenbund Tettenwang absolvierte erst kürzlich einen Kommunionhelferkurs im Kloster Metten mit Erfolg.

Sichtlich erfreut zeigten sich Pfarrer Wolfgang Stowasser und der Sprecher des Pfarrgemeinderates, Bernhard Hegenberger, über die neue Kommunionhelferin Anita Eisenmann

 

 

 

In der Pfarrei St.Bartholomäus Tettenwang wirken folgende Frauen und Männer als Kommunionhelfer aktiv mit:

  •   Eberl Wolfgang
  •   Eisenmann Anita
  •   Hegenberger Bernhard
  •   Kraus Marianne

Aktuelle Termine

29.10.17   "Nacht der Heiligen"

01.11.17    Allerheiligen 14.30 Uhr

18.11.17    KLJB-Aufnahmefeier

25.11.17    FFW-Versammlung

03.12.17   Seniorennachmittag

16.12.17   Roratemesse 6.30 Uhr

24.12.17   Heiliger Abend

31.12.17   Silvestergottesdienst

Sie sind der .... Besucher!

Besuchen Sie uns wieder!

Aktuelle Infos

Ab sofort können Termine und Veranstaltungen für 2017 gemeldet werden. Ich nehme diese im Pfarrkalender auf!

Müllabfuhrplan 2017.pdf
PDF-Dokument [300.5 KB]
Pfarrkalender 2017.pdf
PDF-Dokument [106.7 KB]
FFW-Übungsplan 2017.pdf
PDF-Dokument [51.4 KB]

Sie erreichen uns