Pfarrei St.Bartholomäus

Die Pfarrei Tettenwang gehört zum Pfarrverbund Altmannstein-Hagenhill-Mendorf-Sollern-Steinsdorf-Tettenwang. Aktuell leben in der Pfarrei 450 Seelen, davon rund 390 Katholiken.

 

 

 

 

 

Pfarrkirche

 

Zentraler Mittelpunkt des Hopfendorfes Tettenwang ist die Pfarrkirche "St. Bartholomäus" in der Dorfmitte. Das höchstgelegene Gebäude ist eine frühgotische Anlage aus dem 17.Jahrhundert. Im Mittelpunkt des Gotteshauses trohnt am Hochaltar das Bildnis des Heiligen Bartholomäus, dessen Festtag am 24.August gefeiert wird.


Filialkirche "Sauhof"

 

Seit jeher gilt der Heilige Leonhard als Patron der Bauern und Fuhrleute, und Schutzpatron von Pferd und Vieh. Alljährlich an diesem Festtag am 6.November feiern die Gläubigen der Pfarrei Tettenwang das Patrozinium der Filialkirche von Althexenagger (im Volksmund „Sauhof“ genannt).



Wegkreuze und Marterl

 

Aus den verschiedensten Anlässen wurden im gesamten Pfarrbereich verschiedene Wegkreuze und Marterl errichtet. Sie erinnern an verschiedene Hintergründe.



Antoniusbruderschaft

Zu Ehren des Hl. Antonius von Padua feiern die Gläubigen der Pfarrei St.Bartholomäus Tettenwang um den 13.Juni das „Antoniusbruderschaftsfest“, die bereits um das Jahr 1750 von dem damaligen Pfarrprovisor Georg Hummer ins Leben gerufen wurde.

Sehenswürdigkeiten

Unser Ort Tettenwang mit seinen 450 Einwohnern wurde 1060 erstmals urkundlich erwähnt. Schöne Sehenswürdigkeiten erwarten den Besucher und Gast in unserem Hopfenort. Schau Sie doch mal rein!

Veranstaltungen

Das ganze Jahr über – von Januar bis Dezember – gibt es in unserer Pfarrei St.Bartholomäus Tettenwang viele Veranstaltungen, Versammlungen und Aktionen. Wir laden Sie ein, mit uns ein Stück durchs Jahr zu gehen.

Regensburger Sonntagsbibel für 17 Gläubige

Seit dem 16. Jahrhundert gibt es christliche Hausbücher. Auf ein besonderes Hausbuch aus Südtirol ist Bischof Rudolf Voderholzer als junger Kaplan gestoßen und seit dieser Zeit wollte er schon immer solch ein Buch auch im Bistum Regensburg haben. Gesagt, getan – der Diözesanbischof Rudolf Voderholzer bedankte sich bei allen Lektoren und Lektorinnen sowie Kommunionhelfer und -helferinnen im Bistum auf eine besondere Weise für das Engagement, in dem er jeden den ehrenamtlichen Helfern eine wertvolle Bibel schenkt, und zwar die „Regensburger Sonntagsbibel“. Bischof Voderholzer würdigt die Laienarbeit mit einer persönlichen Widmung auf der ersten Seite der Sonntagsbibeln. Im Pfarrverband Altmannstein-Hagenhill-Mendorf-Sollern-Steinsdorf-Tettenwang wurden an mehr als einhundert Frauen und Männer am „Bibelsonntag“ von den beiden Geistlichen, Pfarrer Wolfgang Stowasser und Pfarrvikar John Joseph überreicht.

Bischof signierte 12000 Bibeln persönlich

Alle Lesejahre, alle Festtage mit Lesungen enthalten

Die Übergabe der „Regensburger Sonntagsbibel“ mit ihren 251 farbigen Illustrationen in insgesamt 960 Seiten bietet die beiden Lesungen aus dem Alten und Neuen Testament und die Evangelien für die Sonn- und Feiertage der drei Lesejahre im Kirchenjahr. Dieser im deutschen Sprachraum einzigartige Band soll die Tradition der Familien- und Hausbücher wiederbeleben. Der Text wird auf der Grundlage der revidierten Einheitsübersetzung wiedergegeben. Einrückungen und Zeilenumbrüche machen ihn für die Vorbereitung des Lektorendienstes geeignet. Der Band enthält eine grundsätzliche Einführung in die Entstehung der Evangelien und deren Verständnis, das jeweilige Tagesgebet, in dem das Fest- bzw. Sonntagsgeheimnis enthalten ist, und Texte von Papst Benedikt zum jeweiligen Sonntag, die seinen Angelus-Ansprachen, Predigten und einigen theologischen Werken entnommen sind. Zwei Fragen zum Text dienen als Impulse, die auf das eigene Leben zu beziehen sind. Die Sonntagsbibel ermöglicht den Lesern über die bewusste Mitfeier der Gottesdienste hinaus die Vertiefung und Erweiterung des persönlichen Glaubens. Der Band ist, der Tradition der Familien- und Hausbücher entsprechend, mit Bildern ausgestattet. Sie zeigen Kunstwerke, die aus dem gesamten Bistum Regensburg stammen und verschiedenen Epochen angehören. Bei den Gottesdiensten am Wochenende 27./28.Januar übergaben die beiden Geistlichen im Auftrag des Regensburger Bischofs Dr. Rudolf Voderholzer die „Regensburger Sonntagsbibel“ an alle Lektoren und Lektorinnen sowie an die Kommunionhelfer und -Helferinnen des Pfarrverbands. In der Pfarrei St. Bartholomäus Tettenwang erhielten die Sonntagsbibel folgende aktive Gläubige: Theresa Bogenberger, Michael Bogenberger, Paul Eberl, Silvia Eberl, Wolfgang Eberl, Anita Eisenmann, Sebastian Fischer, Johannes Frank, Bernhard Hegenberger, Maria Hegenberger, Gabi Proger, Gertraud Schmailzl, Georg Schmailzl, Anton Schmailzl, Martina Schmailzl, Martin Treffer und Alois Wittich. Pfarrer Wolfgang Stowasser gab seiner Freude Ausdruck über die schöne Geste des Diözesanbischofs an die langjährigen Lektoren. Besonders würdigte er Georg Schmailzl, der bereits seit über 50 Jahren den Lektorendienst. Alle Pfarrangehörige, die sich auch eine Sonntagsbibel zulegen oder als Geschenk weitergeben möchten können das wertvolle Buch im Pfarrbüro Altmannstein, Telefon (09446) 12 10, bestellen, aber auch im Handel selbst beziehen.

 

Aktuelle Termine

20.07.18   Friedhofsaktion 15 Uhr

07.10.18   Erntedankfest

24.10.18   PGR-Sitzung Schulhaus

25.11.18   Ministrantenaufnahme

 

Sie sind der .... Besucher!

Besuchen Sie uns wieder!

Aktuelle Infos

Ab sofort können Termine und Veranstaltungen für 2017 gemeldet werden. Ich nehme diese im Pfarrkalender auf!

Pfarrkalender 2018.pdf
PDF-Dokument [106.4 KB]
FFW-Übungsplan 2018.pdf
PDF-Dokument [151.6 KB]

Sie erreichen uns